Das sind wir

copyright by kv heggeschlubber 2020

Fasenacht in Fischbach, das gab es schon immer.


Der 1. Faschingsverein Fischbach wurde jedoch erst am 18. Januar 1995 gegründet. Das besondere an dem Verein war, dass er nur weibliche Mitglieder hatte und bereits am

17. Februar 1995 seine erste Faschingsveranstaltung in der Fischbacher Mehrzweckhalle durchführte. Die Sitzungen waren ausschließlich für weibliche Narren.

Ausnahme waren der Bürgermeister und die Presse.


In der Folge fanden noch insgesamt acht Damensitzungen statt.


Im Jahr 2003 entschloss man sich, den Faschingsverein in anderer Weise aufzustellen.


Man wollte ihn für alle zugänglich machen. Einhergehend eine Namensänderung durchführen und den Verein in das Vereinsregister eintragen lassen.


So fand unmittelbar nach der Kampagne 2002/2003 eine Neugründungsversammlung statt.


Die Vorstandschaft des neuen Vereins bestand aus Corinna Arenth als 1. Vorsitzende, Manuela Neuhard-Jung als 2. Vorsitzende, Manuela Gitzen als Schriftführerin und Tanja Pirrung führte die Kasse.


Mit Schreiben des AG Pirmasens ist der Verein als Karnevalverein Heggeschlubber Fischbach-Petersbächel e.V. in das Vereinsregister eingetragen.


Die Mitgliedschaft im Verband der Badisch-Pfälzischen-Karnevalvereine und im Bund Deutscher Karneval war obligatorisch.


Im Jahr 2004 fand sodann die erste Prunksitzung für ein gemischtes Publikum statt.


Noch ohne Motto war dies eine gelungene Premiere der Heggeschlubber.

Souverän führte seinerzeit Christine Stephan durch ein buntes Programm.


Seit 2005 hat der Verein einen Sitzungspräsidenten, welcher die Veranstaltungen moderiert und leitet.


In den folgenden Jahren standen unsere Kampagnen jeweils unter einem Motto.


So waren dies:


2006 Die Steinzeit

2007 Hexen, Geister, Zauberer und wie´s Gewitter a noch Ritterzeit

2008 “Der Fluch des Wasgausee´s”

2009 “Eine Weltreise”

2010 “Der Filmriss”

2011 “Die Achtziger Jahre”

2012 “Völlig losgelöst”

2013 “It´s Showtime”

2014 Jubliäumssitzung “11 Jahre Heggeschlubber”

2015 “Einfach Tierisch”

2016 “Eiszeit..im frostigen Reich der Heggeschlubber”

2017 “Manche finden´s ungeheurer....die Heggeschlubber Abenteuer”

2018 “Die Heggeschlubber Zeitmaschine spielt verrückt, geht einmal vor und mal zurück”

2019 “Die Heggeschlubber zieht es in die Ferne, Zauber des Orients unter tausend Sterne”

2020 “Die Heggeschlubber inmitten fantastischer Welten von Zauberei und Superhelden”

2021 Pandemiebedingt kein Motto

2022 ??


ie Vorstandschaft setzt sich aktuell wie folgt zusammen. Erste Vorsitzende Manuela Neuhard-Jung, zweiter Vorsitzender Michael Lelle, Schriftführerin Claudia Neuhard-Naab Kassenführerin Bettina Kathary und dem Sitzungspräsidenten Ralf Neuhard.


In den zurückliegenden nunmehr 17 Jahren waren wir bei unzähligen Veranstaltungen der WeFa und befreundeter Vereine zu Gast.


Mindestens genau so oft waren befreundete Vereine bei unseren Veranstaltungen. Oftmals mit einem Bühnenbeitrag, für die wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken.


Besonders stolz sind wir auf unsere Teilnahmen an den regionalen Fasnachtsumzügen. Entgegen der Tendenz nur mit einem Wagen an den Umzügen mitzumachen, suchen wir den Kontakt zu den Menschen an den Straßenrändern und sind deshalb bislang ausnahmslos auch als Fußgruppe unterwegs.


Vielbeachtet unsere Auftritte in selbstgebauten Kostümen wie zum Beispiel im Mottojahr 2008 mit Booten, 2009 bei der Weltreise als verschiedene Länder, 2012 als Lego-Männlein, sowie seit 2016 mit einem Prinzessinnen-Motivwagen.


In der Kampagne 2013/2014 feierten wir unser 11-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass gab es erstmals in der Vereinsgeschichte eine närrische Tollität.

Seitdem krönen wir jede Kampagne eine Prinzessin.


Wir verstehen es als besondere Ehre und Auszeichnung unserer bisherigen karnevalistischen Arbeit, dass wir im Jahr 2017 die 55. Gemeinschaftssitzung der Westricher Fasenacht, kurz WEFA genannt, ausrichten durften.


Herkunft des Namens Heggeschlubber


Nachdem ich schon des öfteren über die Herkunft des Namens Heggeschlubber gefragt wurde und es auch schon die wildesten Spekulationen hierüber gegeben haben soll und fast das gesamte Sauertal diesen Namen für sich beansprucht, möchte ich dies hier einmal Klar stellen. Heggeschlubber nannte und nennt man heute noch scherzeshalber die Einwohner von Gebüg (Gebiech). Ergo hätten wohl nur die Gebüger ein Recht daran sich auch Heggeschlubber zu nennen. Jedoch gefiel uns der Name so gut (es sind ja auch einige Gebüger unter uns), dass wir beschlossen uns Heggeschlubber zu nennen und den Namen somit auch im ganzen Westpfälzischen Karneval bekannt zu machen.